A A A A
Wien, 25.10.2020, 21:20   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Leitartikel


DER WIENER PSYCHOANALYTIKER möchte nicht nur bereits international etablierten Psychoanalytikern/Innen, sondern auch noch unbekannten Psychoanalytikern/Innen die Gelegenheit geben einen selbstverfassten, bisher noch nicht publizierten Artikel auf der Titelseite unseres Onlinemagazins zu posten!

Im Forum werden dann dazu alle User Stellung nehmen, Fragen formulieren und kommentieren können. Wir wollen dadurch einen bisher so noch nicht dagewesenen, internationalen Gedankenaustausch zwischen Psychoanalyse-Interessierten ermöglichen.
Aktuelle Textsprache ist Deutsch und/oder Englisch.

Bei Interesse, Ihre Zusendungen bitte an:
leitartikel@derwienerpsychoanalytiker.at


(Werden Personenbezeichnungen aus Gründen der besseren Lesbarkeit lediglich in der männlichen oder weiblichen Form verwendet, so schließt dies das jeweils andere Geschlecht mit ein.)

FAQ

Autor/in: DWP

(17.12.2014)
Teilen:



Liebe User!

Weihnachten und das Jahresende stehen vor der Tür.

Zeit zum Innehalten und eine gute Gelegenheit, um sich bei Ihnen, liebe User, für Ihr Interesse an unserem online Magazin und die zahlreichen Rückmeldungen zu bedanken.

Wir nützen den Jahresausklang dazu, um heute auf Ihre meistgestellten Fragen einzugehen.


FAQ


Warum heißt das Onlinemagazin „DER“ WIENER PSYCHOANALYTIKER?
Warum nicht „DER/DIE“ Wiener PsychoanalytikerIn?


DER WIENER PSYCHOANALYTIKER versucht mit seinem Namen natürlich einen Kontext zwischen dem „großen“ Wiener Psychoanalytiker Sigmund Freud und der Stadt „Wien“, in der die Psychoanalyse entstanden ist, herzustellen. DER WIENER PSYCHOANALYTIKER kann natürlich, zum einen personifiziert werden, vielleicht aber doch vielmehr im übertragenen Sinn, als ein Bote beziehungsweise Kurier für internationale psychoanalytische Beiträge, direkt aus Wien, verstanden werden.


Darf dieses Magazin auch von Damen gelesen werden, beziehungsweise dürfen Damen darin auch schreiben?

Natürlich sind alle Geschlechter gleichermaßen herzlich dazu eingeladen www.derwienerpsychoanalytiker.at zu lesen, zu kommentieren und natürlich auch mitzugestalten.


Warum sind Forum und Leitartikel nicht frei zugänglich?

Hier muss man ganz genau unterscheiden:
Viele Inhalte in der Rubrik „Leitartikel“ sind und bleiben frei zu lesen. Allerdings werden die Fachartikel, sowie das Forum weiterhin nur beschränkt zugänglich sein.

Die Gründe dafür sind ganz einfach:
Wir sind ein Fachmagazin, als solches ist es unser Ziel Fachinteressierte anzuziehen und nicht „Schnuppergäste“. Psychoanalytische Fachartikel können für Laien oft verstörend, irritierend wirken, daher ist hier eine Beschränkung unserer Ansicht nach sehr sinnvoll.
Beim Eintritt ins Forum geht es ebenfalls darum Maximalinteressierte zu erreichen, um einen Austausch auf hohem fachlichem Niveau besser gewährleisten zu können. 


Warum gerade Euro 10.- oder 5 Mailadressen?

Dass unsere Fachartikel, jeder für sich eine Kostbarkeit darstellt, welche sehr wohl mehr, als nur einen einmalig zu zahlenden Betrag von EUR 10.- wert sind, ist keine Frage.
Da es allerdings eins unserer Hauptziele ist eine internationale Plattform für ALLE an Psychoanalyse Interessierten weltweit zu werden, und der Wert des Geldes in jedem Land einen anderen darstellt, haben wir uns zum einen für einen eher geringen Betrag entschieden, beziehungsweise zum anderen die Option angeboten, uns bei der Verbreitung des Magazins, mittels Emailempfehlungen, zu helfen.
So bieten wir weltweit allen Interessierten eine gute Möglichkeit an, teilzuhaben.


Was passiert mit den angegebenen Emailadressen?

Diese 5 von Ihnen angegebenen Emailadressen, bekommen eine automatische Mail, die dazu einlädt sich unser online Magazin anzuschauen.


Wieweit ist DER WIENER PSYCHOANALYTIKER schon verbreitet?

Seit 1. November 2014 wurde www.derwienerpsychoanalytiker.at 18.547 mal von Usern aus 76 Ländern aufgesucht.(Quelle: Google Analytics)


Was hat es mit der Radiosendung auf sich?

Dazu folgen ausführliche Informationen in Kürze.


Wie viel kostet es, ein Event bei Euch zu posten?

Der Eventkalender ist selbstverständlich unentgeltlich bestückbar.


Wie kann ich ein psychoanalytisches Archiv bei DER WIENER PSYCHOANALYTIKER listen?

Ganz einfach eine Email mit dem Link an archive@derwienerpsychoanalytiker.at schicken.
Wir laden ausdrücklich alle psychoanalytischen Archive herzlich dazu ein, sich bei uns auflisten zu lassen, um den wissenschaftlichen Diskurs zu vereinfachen.


Was will DER WIENER PSYCHOANALYTIKER bezwecken, beziehungsweise erreichen?

Bitte lesen Sie unseren 1. Leitartikel „Willkommen“.


Ist DER WIENER PSYCHOANALYTIKER ein freies, unabhängiges online Magazin?

Ja!  Wir sind sehr stolz darauf ein vollkommen freies, autonomes, psychoanalytisches online Magazin anbieten zu können, das niemandem verpflichtet ist und großen Wert darauf legt, ALLEN an Psychoanalyse Interessierten, eine internationale Plattform direkt aus Wien zu ermöglichen, wo man sich informieren und mitgestalten kann.


Noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
DWP


Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange