A A A A
Wien, 17.11.2018, 08:16   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Leitartikel der Woche

IM GESPRÄCH MIT

Autor/in: JEAN-CHRISTOPHE BÉTRISEY / DWP


In unserer Interviewreihe "im Gespräch mit" stellen wir kurz die Autoren der Leitartikel vor. Damit wollen wir unseren Usern die Möglichkeit geben, die Leitartikel auch aus einer anderen Perspektive heraus lesen zu können.

Diese Woche freuen wir uns ganz besonders Jean-Christophe Bétrisey aus Genf, Schweiz zu begrüßen.


Dans notre série d´interviews "im Gespräch mit", nous présentons brièvement les auteurs des éditoriaux. Nous voulons donner à nos utilisateurs la possibilité de lire les éditoriaux d´un point de vue différent.

Cette semaine, nous sommes particulièrement heureux d´accueillir Jean-Christophe Bétrisey de Genève, Suisse.
>> weiter

Kalender

 

Feuilleton

Haus der Geschichte Österreich

Veranstaltung: Haus der Geschichte Österreich - Österreichische Nationalbibliothek Standort: Neue Burg, Heldenplatz, Wien
Autor/in: Colin Kaggl

In Wien hat soeben das erste zeitgeschichtliche Museum Österreichs seine Pforten geöffnet.
>> weiter


Radio

DIE KRISE ALS TRANSFORMATION

Autor/in: Floriana Irtelli


Das Konzept des "Glücklichseins" spielt in unserer Gesellschaft eine sehr wichtige Rolle: Viele Menschen bekräftigen heute, dass der Sinn des Lebens "glücklich zu sein" ist, aber was meinen wir mit "glücklich sein"?

Menschen verwechseln oft Glücklichsein mit Spaß, oder sie betrachten es nur als ein Gegenteil von Leiden; Nichtsdestoweniger sind Glück und Leiden Teil des Kreislaufs des Lebens, die sich abwechseln: kohabitierende Phasen der Evolution und Involution, Regression und Entwicklung, Glück und Trauer, Leiden und Trost, "positive" und "negative" Aspekte des Lebens können zusammen existieren und einige Krisen erweisen sich oft als notwendig, um sich zu entwickeln, wie wir ausführlich analysieren werden.
>> weiter

Freuds Selbstversuche mit „Cocain“ im Jahr 1884: Eine Tür zur Psychoanalyse

Autor/in: Anna Lindemann


Fällt der Name Sigmund Freud, denken die meisten Menschen sofort an die Psychoanalyse. Freud war jedoch schon eine interessante Forscherpersönlichkeit, bevor er die Psychoanalyse entwickelt hat. Manche der wesentlichen Schritte, die ihn zur Psychoanalyse geführt haben, hat er bereits bei der Bearbeitung seiner vorherigen Forschungsbereiche wie beispielsweise der Neurophysiologie und Psychopharmakologie gemacht. Von einem dieser Schritte, der die Psychoanalyse ermöglicht hat und in einem gewissen Sinne auch ihren Beginn bezeichnet, möchte ich hier erzählen: Im April 1884, als Freud noch ein junger Assistenzarzt am Wiener Allgemeinen Krankenhaus war, las er von einem neuen Arzneimittel, dem „Cocain“. Dieser wirksame Bestandteil des Coca-Blattes war derzeit gar nicht so neu.
>> weiter

Organisatorische Orientierung:
Eine psychodynamische Perspektive

Autor/in: Manfred F.R. Kets de Vries


Top-Führungskräfte müssen erkennen, dass strategische Umsetzung keine abstrakte Übung ist. Es involviert Menschen. Und dass Menschen gemeinsam auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, ist nicht selbstverständlich. Die Menschen müssen kooptiert werden, um die Umsetzung der Strategie erfolgreich zu gestalten. Wie schon viele Führungskräfte lernen mussten, ist es ein harter Weg, um alle auf die gleiche Seite zu bringen, um in die gleiche Richtung zu ziehen. Es kann eine schwierige Herausforderung voller Widerstände sein. Und selbst wenn die betreffenden Führungskräfte den Willen dazu haben, einem bestimmten Weg zu folgen, haben sie möglicherweise nicht die Fähigkeiten, dorthin zu gelangen. Sie können eine Art von dysfunktionalem Verhalten aufweisen, das die Teamarbeit sehr schwierig macht.
>> weiter

Couchgeflüster



Fragen Sie unsere Psychoanalytikerin!
>> weiter

Rätsel

Wo. 46/2018









Welchen Anknüpfungspunkt gibt es zwischen dieser Frucht und Anna Freud?

Schweregrad: ***

News


PsychoanalytikerInnen in Ausbildung aller Vereine, die mit uns kooperieren, können eine Webvisitenkarte inklusive Forumszugang zum stark reduzierten Preis von EUR 90.- erwerben.

Der Podcast der letzten Radiosendung ist jetzt online!

Yasemin (Teil I)



Autor/in: Hale Usak
Weibliche Adoleszenz in der Zweiweltlichkeit.
Zur Aktualität des Historischen in psychoanalytischen Psychotherapien
weiter

Sklaverei und der Kastrationskomplex - Jahrhundertealte Wunden mit QiSynthese heilen



Autor/in: Glenville Ashby
Das Aufwachsen als Schwarzer in postkolonialen Gesellschaften der Karibik birgt einzigartige Herausforderungen.
weiter

Desaparecidos: Wie trauert man um eine vermisste Person?



Autorin: Valeria Portaluppi
In diesem Artikel sollen die besonderen Umstände untersucht werden, welche die Trauerarbeit bei Verwandten der Desaparecidos - Menschen, die während der letzten zivilen Militärdiktatur in Argentinien verschwunden wurden, zu berücksichtigen hat.
weiter

Wo liegen die Grenzen wissenschaftlicher Neugierde?



Autorin: Sabrina Zehetner (DWP)
Über berühmte Psychoanalytiker und ihre Beschäftigung mit der Parapsychologie.
weiter

Der Soziale Narzissmus (Teil I) / Le narcissisme social (Part I)



Autorin: Elsa Godart
Wir leiden unter dieser Welt: unsere Gesellschaft ist pathogen. Diese Gesellschaft ist Teil dessen, was man heute Hypermodernität nennt.

weiter

Anna Freud aus Amerikanischer Perspektive (Teil I)



Autorin: Carmen Birkle
Die Wiener Schule der Psychoanalyse mit ihrem Schöpfer und Hauptvertreter Sigmund Freud (1856-1939) stieß auf großes Interesse in den USA und wurde besonders prominent, als Freud 1909 die USA besuchte.
weiter

Schneeflocke




>> Link zum Shop
>> weitere Accessoires

Mit Freud durch den Advent




>> Link zum Shop
>> weitere Accessoires

Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange