A A A A
Wien, 28.05.2022, 20:06   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



(25.11.2015)
Teilen:


Etwas Hintergrundgeschichte:

Ich wurde 1966 in Oslo, Norwegen geboren. Meine Eltern waren beide sehr stark in die Hippie-Bewegung eingebunden. Mein Vater war ein berühmter Musiker, Bjørn Morisse, er gründete die legendäre Band „The Young Norwegians“. Er war eine der führenden Persönlichkeiten Norwegens, die die sechziger Bewegung ins Land brachten, zusammen mit Volksmusik, langen Haaren und Schlaghosen. Er war auch bi-polar und ein wenig narzisstisch.

Ich bin aufgewachsen gekleidet wie ein Mini-Hippie-Blumenkind, umgeben von Kunst und Leonard Cohens Musik. Zu der Zeit war ich ganz anders, als die meisten Kinder in Norwegen, und ich erkannte bald, dass es viele verschiedene Arten gibt die Welt wahrzunehmen. Das hat mein Interesse geweckt, zu verstehen, wie Menschen denken, mich selbst eingeschlossen.

Ich hatte ein bisschen über Sigmund Freud gehört. Zu der Zeit war der allgemeine weitverbreitete Wissensstand, dass er berühmt war, deine Gedanken lesen konnte und dir sagte, dass alles, was du gemacht hast, wegen deiner Mutter oder deinem Penis oder beidem ...

Schon als kleines Kind, habe ich immer gezeichnet und gemalt, es war meine Art mit der Welt umzugehen. Eine Möglichkeit eine gewisse Kontrolle, Macht oder Einfluss auf das, was vorsichging zu haben.

Ich besuchte die Rudolf Steiner Schule in Oslo, wo wir unsere Hausaufgaben in Caran d‘Ache Farben machten. Ich verbrachte auch einige Zeit an der umstrittenen English School: Summerhill in Leiston. Mit 19 Jahren ging ich nach Los Angeles und begann, am  Art Center College of Design zu studieren. Dort besuchte ich auch Klassen in Meditation, Buddhismus und Psychologie....





Liebe User!

Willkommen im Login - Bereich des DWP, dem Herzstück unseres internationalen Onlinemagazins!

Hier können Sie nicht nur interessante Leute auf dem Gebiet der Psychoanalyse treffen, sondern vor allem die Leitartikel lesen, kommentieren und die einmalige Gelegenheit nutzen, den jeweiligen Autoren online immer eine Woche lang persönlich Fragen zu stellen, beziehungsweise mit ihnen zu diskutieren!

Um die Verbreitung des DWP zu unterstützen, bitten wir Sie darum einen einmaligen Betrag von 45.- Euro zu entrichten.

Falls Sie eine Webvisitenkarte bei uns besitzen, haben Sie gratis Zugang zu unserem Forum.

Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

DER WIENER PSYCHOANALYTIKER

E-Mail:

Passwort:

Melden Sie sich hier an!


Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange