A A A A
Wien, 28.05.2022, 19:01   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



(26.08.2015)
Teilen:


Durch gesellschaftliche Veränderungen haben Traditionen und Konventionen ihren Einfluss weitgehend eingebüßt. Vieles ist ungewisser geworden, die Zukunft offener. Anders als früher ist der Einzelne im Arbeitsleben unablässig mit Wandlungen konfrontiert, denn um nicht zu veralten muss der Mensch mobil und flexibel sein (vgl. Busch, 2009, S.35).

Die schöne neue Welt bietet viele Möglichkeiten, allerdings fordert sie auch ihren Tribut in Form von massiver Symptombildung ein:

-) Depression und Antriebslosigkeit: Das Individuum verliert aufgrund des unaufhörlichen Drucks, sich als selbst auf dem Markt anbieten zu müssen, seine Motivation. Infolge dessen wird es antriebslos, was letztlich Depression und Handlungsunfähigkeit als Folge nach sich zieht (vgl. Busch, 2009, S.39).

-) Dumpfheit und Apathie: Bedingt durch die Beziehungsarmut, die empfunden wird, erfolgt eine Förderung von Dumpfheit und Apathie. Somit wird ermöglicht, dass die Arbeitswelt unberührt mit vollzogen oder zumindest über sich ergehen gelassen wird. „Bei Krankheits - und Todesfällen fragen wir nicht selten als Erstes: Was hat derjenige falsch gemacht?“ (ebd., 2009, S.47)



Современный прекрасный новый мир:проблемы и походы к их решению

В результате изменения обществ традиции и конвенции потеряли их влияние. Многое стало неизвестно, так как и будущее стало открыто. В отличие к прошлому, появилось вынуждение быть мобильным и гибким человеком, чтобы не являться устаревшим кадровым ресурсом (см. Буш, 2009, стр.35).

Прекрасный новый мир предоставляет много возможностей, но он также призывает к их дани в качестве массивного образования симптомов:

-) Депрессия и апатия: Из-за напряжения, которое исходит из-за постоянной потребности предлагать себя и свои услуги на рабочем рынке, человек теряет мотивацию. В результате появляется равнодушие к событиям окружающей действительности, что в конечном итоге приводит к депрессии и к неспособности действовать (см. Буш, 2009, стр.39).

-) Затмение и апатия: недостаток в отношениях вызывает затмение и апатию. Таким образом появляется возможность присутствовать рабочей практики нетронутым, по крайней мере подчиниться под нее. Первый вопрос, который возникает при заболевании/смерти: «что тот сделал не так»(там же, 2009, стр.47)?...



Liebe User!

Willkommen im Login - Bereich des DWP, dem Herzstück unseres internationalen Onlinemagazins!

Hier können Sie nicht nur interessante Leute auf dem Gebiet der Psychoanalyse treffen, sondern vor allem die Leitartikel lesen, kommentieren und die einmalige Gelegenheit nutzen, den jeweiligen Autoren online immer eine Woche lang persönlich Fragen zu stellen, beziehungsweise mit ihnen zu diskutieren!

Um die Verbreitung des DWP zu unterstützen, bitten wir Sie darum einen einmaligen Betrag von 45.- Euro zu entrichten.

Falls Sie eine Webvisitenkarte bei uns besitzen, haben Sie gratis Zugang zu unserem Forum.

Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

DER WIENER PSYCHOANALYTIKER

E-Mail:

Passwort:

Melden Sie sich hier an!


Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange