A A A A
Wien, 09.12.2018, 23:32   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Meine Beziehung zu Anna Freud

Autor/in: Jeffrey Moussaieff Masson

(10.06.2015)
Teilen:


Für kurze Zeit schien es, als ob ich eine große Zukunft in der Psychoanalyse hätte: Durch meine Freundschaft mit dem formidablen Kurt Eissler, wurde mir eine Position in den Freud Archiven angeboten. In der Tat, war ich dazu bestimmt von Eissler in ein oder zwei Jahren zu übernehmen. Inzwischen wollte er, dass ich mit Anna Freud arbeiten sollte, so dass ihr Haus schließlich ein Forschungszentrum für Freud Studien werden könnte.

So traf ich Anna Freud im Jahr 1980 und entwickelte eine Arbeitsbeziehung mit ihr und eine Art von Freundschaft. Neben meiner Arbeit für die Freud Archive, interessierte ich mich für die Erforschung der Gründe, warum Freud seine Meinung über Kindesmissbrauch verändert zu haben schien: zuerst glaubte er seinen Patienten und deren Erinnerung an einen echten Missbrauch; später änderte er seine Meinung und beschloss, dass fast alle sexuellen Missbräuche, vor allem, wenn der Vater beschuldigt wurde, nur eine Phantasie oder ein Deckerinnerung sein könnten, das eine Erinnerung, die eine frühe Sehnsucht/Begierde nach dem Elternteil des anderen Geschlechts verdeckt/vernebelt/versteckt....



Liebe User!

Willkommen im Login - Bereich des DWP, dem Herzstück unseres internationalen Onlinemagazins!

Hier können Sie nicht nur interessante Leute auf dem Gebiet der Psychoanalyse treffen, sondern vorallem die Leitartikel lesen, kommentieren und die einmalige Gelegenheit nutzen, den jeweiligen Autoren online immer eine Woche lang persönlich Fragen zu stellen, beziehungsweise mit ihnen zu diskutieren!

Um die Verbreitung des DWP zu unterstützen, bitten wir Sie darum einen einmaligen Betrag von 45.- Euro zu entrichten.

Falls Sie eine Webvisitenkarte bei uns besitzen, haben Sie gratis Zugang zu unserem Forum.

Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

DER WIENER PSYCHOANALYTIKER

E-Mail:

Passwort:

Melden Sie sich hier an!


Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange