A A A A
Wien, 21.09.2020, 11:30   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



(25.03.2015)
Teilen:


"... von unserem ersten Kontakt mit dem Sozialen und den Werten, die aus der herrschenden Ideologie entspringen, dergestalt sie sich in die Klasse unserer Herkunft eingebettet findet, erfahren wir, dass sie uns vor allem anderen lehrt, dass alles, was von der Gemeinschaft kommt, gerecht ist… "
                                                                                                                       O. Masotta
                                                                      

Vorwort

Was folgt, ist nichts weiter als der Versuch eine Hand voll Ideen zu ordnen, der die Form von Bemerkungen annimmt, die aus dem Projekt alle Publikationen von Oscar Masotta zu lesen, geboren wurde.  Die Behandlung von Text zu Text, die so ein Vorhaben impliziert, verwirklichte ich teilweise in einem Zyklus von Konferenzen in der Bibliothek „Homo Sapiens“ der Stadt Rosario (Argentinien, Bem. d. Ü.in)  im Jahr 2009. Es gab mir die Gelegenheit, eine symbolische Reduktion der Texte zu entfalten, und mein Verständnis für jene zu erweitern, die einen Eindruck in der Praxis der Psychoanalyse in Argentinien darstellen.
Der Titel: „Extimado Oscar Masotta“  war nicht meine Erfindung, und ich verdanke sie der Großzügigkeit des bereits international renommierten Psychoanalytikers Germán García, der u. a. die Wichtigkeit des Außen betont,  die zentrale Bedeutung der Peripherie, die so sehr jene "Stimmungen", die sich bis hin zur Wärme des Heimes neigen, beunruhigt.
(Deutsche Übersetzung von Nastasja Stupnicki)

                                     
TREINTA AÑOS SIN MASOTTA: Silencio y Comunidad (Parte I)

…desde nuestros primeros contactos con lo social y con los valores que emanan de la ideología dominante tal como ella se encuentra incrustada en nuestra clase de origen, aprendemos eso que se nos enseña antes que ninguna otra cosa, que todo lo que viene de la comunidad es justo…
                                                                                                                       O. Masotta
                                                                       

Palabras preliminares

Lo que sigue no es más que el esfuerzo de ordenación de un magro puñado de ideas que toma la forma de puntualizaciones, nacidas de un proyecto de lectura de la totalidad  de lo publicado por Oscar Masotta. El tratamiento texto por texto que esto implica, lo realicé parcialmente en un ciclo de conferencias que tuvieron lugar en la librería Homo Sapiens de la ciudad de Rosario a lo largo del 2009. Fue la oportunidad que me di para desplegar una reducción simbólica de algunos entre ellos que a mi entender hicieron una marca en la práctica del psicoanálisis en Argentina.
Su título: “Extimado Oscar Masotta” que no fue invención mía y que debo a la ya internacionalmente reconocida generosidad del psicoanalista Germán García, subrayaba, entre otras cosas, la importancia del exterior, la centralidad de la periferia que tanto inquieta a los “ambientes”, inclinados hacia el calor del Hogar....



Liebe User!

Willkommen im Login - Bereich des DWP, dem Herzstück unseres internationalen Onlinemagazins!

Hier können Sie nicht nur interessante Leute auf dem Gebiet der Psychoanalyse treffen, sondern vor allem die Leitartikel lesen, kommentieren und die einmalige Gelegenheit nutzen, den jeweiligen Autoren online immer eine Woche lang persönlich Fragen zu stellen, beziehungsweise mit ihnen zu diskutieren!

Um die Verbreitung des DWP zu unterstützen, bitten wir Sie darum einen einmaligen Betrag von 45.- Euro zu entrichten.

Falls Sie eine Webvisitenkarte bei uns besitzen, haben Sie gratis Zugang zu unserem Forum.

Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

DER WIENER PSYCHOANALYTIKER

E-Mail:

Passwort:

Melden Sie sich hier an!


Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange