A A A A
Wien, 20.05.2019, 15:18   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Psychoanalytische Häppchen

Buch: Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapie (KJP) 171, 3/2016 Facetten psychoanalytischer Begegnungen
Autor/in: Sabine Schreckenthaler

(20.09.2016)

Vorweg...

Diese Zeitschrift erscheint im Brandes & Apsel Verlag vier Mal im Jahr. Die Serie begann im Jahr 1969 und erschien schon unter mehreren Titeln („Kind und Umwelt“ und „Analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie“). Das Konzept wird auf der eigene Website wie folgt beschrieben: „Theorie und Praxis der Diagnostik, Rahmenbedingungen und deren Bedeutung für die Behandlung, Behandlungskonzepte und Techniken, störungsspezifische Interventionen und Therapie in besonderen Settings sind Inhalte der Zeitschrift. Die Beiträge vertiefen die Auseinandersetzung mit den verschiedenen psychoanalytischen Denkrichtungen und Theorieansätzen: der Triebtheorie, der Selbstpsychologie, der Objektbeziehungstheorie, der Bindungstheorie, den jungianischen, kleinianischen, postkleinianischen und intersubjektiven Ansätzen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie auch der psychoanalytischen Säuglingsbeobachtung, der Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie und der Arbeit mit Eltern und Beziehungspersonen.” Zwei von vier Heften jährlich erscheinenden Ausgaben sind Themenhefte.

Schwerpunktthema: „Facetten psychoanalytischer Begegnungen“...




Liebe User!

Willkommen im Login - Bereich des DWP, dem Herzstück unseres internationalen Onlinemagazins!

Hier können Sie nicht nur interessante Leute auf dem Gebiet der Psychoanalyse treffen, sondern vor allem die Leitartikel lesen, kommentieren und die einmalige Gelegenheit nutzen, den jeweiligen Autoren online immer eine Woche lang persönlich Fragen zu stellen, beziehungsweise mit ihnen zu diskutieren!

Um die Verbreitung des DWP zu unterstützen, bitten wir Sie darum einen einmaligen Betrag von 45.- Euro zu entrichten.

Falls Sie eine Webvisitenkarte bei uns besitzen, haben Sie gratis Zugang zu unserem Forum.

Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

DER WIENER PSYCHOANALYTIKER

E-Mail:

Passwort:

Melden Sie sich hier an!


Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange