A A A A
Wien, 24.01.2019, 08:20   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Leitartikel der Woche

IM GESPRÄCH MIT

Autor/in: JORGE LUIS RIOS / DWP


In unserer Interviewreihe "im Gespräch mit" stellen wir kurz die Autoren der Leitartikel vor. Damit wollen wir unseren Usern die Möglichkeit geben, die Leitartikel auch aus einer anderen Perspektive heraus lesen zu können.

Diese Woche freuen wir uns ganz besonders Jorge Luis Rios aus Wien, Österreich zu begrüßen.

• Geboren 1984 in Lima, Peru
• 2013 Studium der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud PrivatUniversität
• Juni 2014 - März 2015 propädeutisches Praktikum an der Sigmund-Freud-Universitätsambulanz



DWP: Was brachte Sie zur Psychoanalyse?
>> weiter

Kalender

 

Feuilleton

Horst-Eberhard Richter Psychoanalyse und Politik

Autor/in: Colin Kaggl

Horst-Eberhardt Richters Buch beginnt mit der Erinnerung, dass Freud einmal gesagt hätte, dass die Psychoanalytiker es nicht vermeiden könnten, „die Gesellschaft gegen sich aufzubringen, weil sie ihr ihre eigenen Verdrängungen genauso vorhalten müssten wie jeweils den einzelnen Patienten, die ebenfalls gegen diese Aufdeckung Widerstand leisteten. Man müsse also als Psychoanalytiker die Bezichtigung in Kauf nehmen, dass man gesellschaftliche Illusionen und Ideale in Gefahr bringe.“ (Richter 2003, I)
>> weiter


Radio

Psychoanalyse: Eine fremde Disziplin (Teil II)

Autor/in: Dany Nobus / Sabrina Zehetner (DWP)


In Teil II spricht Dany Nobus über die Bloomsbury Group, die psychoanalytische Tradition (oder deren Abwesenheit) im Vereinigten Königreich, Shakespeare und den Status quo der psychischen Gesundheitsversorgung.

Wann kam die Psychoanalyse nach Großbritannien?
>> weiter

Wer war Prinzessin Alice von Battenberg? (Teil I)

Autor/in: Dany Nobus / Sabrina Zehetner (DWP)


In seinem Interview mit DER WIENER PSYCHOANALYTIKER rekonstruiert Professor Dany Nobus die Krankengeschichte von Prinzessin Alice von Battenberg und gibt Einblicke in die Geschichte der Psychoanalyse.

Wie hat Prinzessin Alice von Battenberg ihr Interesse geweckt?

>> weiter

What a piece of work is a man

Autor/in: Sabrina Zehetner (DWP)


William Shakespeare und Sigmund Freud

“Wo ich auch hingehe, da ist vor mir schon ein Dichter gewesen.” (Sigmund Freud)

Keine Analyse könnte jemals dem Umfang und der literarischen Größe, mit welcher William Shakespeare die Tiefen des menschlichen Daseins illustrierte, gerecht werden. Seinem jambisches Fünfheber, oder Blankvers, wird nachgesagt den Rhythmus des Herzschlags zu imitieren. Der Schlüssel um Shakespeares Werke zu verstehen ist Empathie, denn der berühmte Dramatiker hatte ein umfassendes und einzigartiges Verständnis von der menschlichen Seele – ein Talent, das bei Sigmund Freud auf große Bewunderung, aber auch auf Ambivalenz stieß.
>> weiter

Couchgeflüster



Fragen Sie unsere Psychoanalytikerin!
>> weiter

Rätsel

Wo. 46/2018









Welchen Anknüpfungspunkt gibt es zwischen dieser Frucht und Anna Freud?

Schweregrad: ***

News


Der Podcast der letzten Radiosendung ist jetzt online!

Der Mythos des Weihnachtsmannes / Il mito di Babbo Natale



Autor/in: Gabriella Papadia
Horche wie die Glocken, Süße silber Glocken,
Alloe zu sagen scheinen, Wirf alle Sorgen von dir
weiter

Die sieben Instanzen der Psychoanalyse - Charles Baudouin, zwischen Freud und Jung (Deutsch/Französisch)



Autor: Jean-Christophe Bétrisey
Um die Komplementarität der freudschen Instanzen (Es-Ich-Überich) mit den Jungianischen Instanzen (Persona-Schatten-Ich), ...
weiter

DIE KRISE ALS TRANSFORMATION



Autor/in: Floriana Irtelli
Das Konzept des "Glücklichseins" spielt in unserer Gesellschaft eine sehr wichtige Rolle: Viele Menschen bekräftigen heute, dass der Sinn des Lebens "glücklich zu sein" ist, aber was meinen wir mit "glücklich sein"?
weiter

Freuds Selbstversuche mit „Cocain“ im Jahr 1884: Eine Tür zur Psychoanalyse



Autor/in: Anna Lindemann
Fällt der Name Sigmund Freud, denken die meisten Menschen sofort an die Psychoanalyse.
weiter

Organisatorische Orientierung: Eine psychodynamische Perspektive



Autor/in: Manfred F.R. Kets de Vries
Top-Führungskräfte müssen erkennen, dass strategische Umsetzung keine abstrakte Übung ist.
weiter

Yasemin (Teil I)



Autor/in: Hale Usak
Weibliche Adoleszenz in der Zweiweltlichkeit.
Zur Aktualität des Historischen in psychoanalytischen Psychotherapien
weiter

Wir sind super!²: Die österreichische Psycherl-Analyse




>> Link zum Shop
>> weitere Accessoires

Rorschach T-Shirt




>> Link zum Shop
>> weitere Accessoires

Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange