A A A A
Wien, 18.11.2018, 14:57   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Kalender

Diese Rubrik kann von Universitäten, psychoanalytischen Vereinen, Verlagen, Auktionshäusern und Museen genützt werden, um auf ihre Psychoanalyse relevantes Programm aufmerksam zu machen. So soll es für unsere internationalen User schneller möglich sein, zu erfahren, wann und wo der nächste Kongress, die nächste Tagung, Versteigerung oder Buchpräsentation stattfindet. 

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, für weitere Informationen bitte Email an: kalender@derwienerpsychoanalytiker.at



Psychodynamische Tage auf Langeoog

10.06.2019 - 14.06.2019

öffentlich
Veranstalter: Albertinen-Akademie
Veranstaltungsort: Langeoog
Tagungsbüro
26465 Langeoog
Deutschland
>> Webseite

Psychoanalyse und die auf ihr fußende psychodynamische Psychotherapie bedürfen des offenen und zugleich geschützten Diskurses. Die Insel Langeoog schafft auch zu Pfingsten 2019 den dafür notwendigen Rahmen – zu dem diesjährigen Thema „Das Ich ist vor allem ein körperliches“.

Die „Psychodynamischen Tage“ (kurz: PdT) auf Langeoog wurden 2016 bis 2018 von den hunderten Teilnehmenden begeistert aufgenommen und ermöglichen auch 2019 durch den geschützten, weil abgegrenzten und abgrenzbaren Raum der Insel einen intensiven Dialog zwischen Fachkollegen, Lehrenden und Lernenden. Dabei haben sich sowohl die Vorträge als auch die vertiefenden Seminare thematisch auf Anliegen der psychoanalytischen Theorie und der darauf basierenden psychodynamischen Psychotherapie fokussiert. Die entspannte Atmosphäre der Insel ermöglicht zudem den informellen Austausch.

IARPP Conference 2019 – Tel Aviv

20.06.2019 - 23.06.2019

öffentlich
Veranstalter: IARPP - The International Association for Relational Psychoanalysis and Psychotherapy
Veranstaltungsort: Intercontinental David Hotel
Kaufmann St 12
61501 Tel Aviv
Israel
>> Webseite

ENGLISCH

The 17th Annual IARPP conference will focus on “Imagination”. How can we keep imagination alive, vital, passionate and creative? What does it contribute to our lives, and what does it mean for individuals or a society when there is a failure of imagination?

We will explore the differences between imagination and lies, faulty reality-testing, the messianic, prophecy, unconscious phantasy, escapism and illusions. As well, we will examine the differences between imagination, dreaming, and thinking. And we will ask ourselves if– or under what conditions might– imagining become dangerous to the self, other, or society.

We will also explore the notion of imagining within the complex social and political reality of Israel. How can we continue to imagine and yet remain open-eyed in this country and region of the world? Likewise, how can we imagine with open eyes in the privacy of our consulting rooms? Can there ever be change without imagination? Related, what role does the latter play in the therapeutic process, when does it elude us, when is it indispensable and when is it intolerable? Does the Other’s gaze enhance our ability to imagine, and/or inhibit it?

We invite you to come to Tel Aviv where together, we will imagine with eyes wide open.



Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange