A A A A
Wien, 24.10.2019, 04:03   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Kalender

Diese Rubrik kann von Universitäten, psychoanalytischen Vereinen, Verlagen, Auktionshäusern und Museen genützt werden, um auf ihre Psychoanalyse relevantes Programm aufmerksam zu machen. So soll es für unsere internationalen User schneller möglich sein, zu erfahren, wann und wo der nächste Kongress, die nächste Tagung, Versteigerung oder Buchpräsentation stattfindet. 

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, für weitere Informationen bitte Email an: kalender@derwienerpsychoanalytiker.at



< Mai >
  
27
28
29
  
       

DPG-Jahrestagung: Tatort Körper - Der Leib in der Psychoanalyse

30.05.2019 - 02.06.2019

öffentlich
Veranstalter: DPG-Institut für Psychoanalyse (DPG) Nürnberg-Regensburg e. V.
Veranstaltungsort: Universität Frankfurt, Campus Westend
Grüneburgplatz 1,
Raum HZ 5
60323 Frankfurt/Main
Deutschland
>> Webseite
LIEBE KOLLEGINNEN, LIEBE KOLLEGEN,
LIEBE GÄSTE UND INTERESSIERTE

die Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft lädt Sie herzlich zu ihrer Jahrestagung 2019 in Frankfurt ein.

Wir freuen uns, Sie 25 Jahre nach der Gründung des Frankfurter DPG-Instituts durch Professorin Christa Rohde-Dachser nun wieder zur Jahrestagung – wie seinerzeit auch 2003 – in der geschichtsträchtigen Atmosphäre des Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt begrüßen und herzlich willkommen heißen zu dürfen.

„Die Psychoanalyse erweist sich in Bezug auf den Körper von einer sonderbaren Ambivalenz. Einerseits betont sie die fundamentale Wichtigkeit des Körpers, andererseits schiebt sie ihn beiseite.“
(Parson 2015)

Ausgehend von den bekannten psychoanalytischen Konzeptualisierungen wollen wir auf der Frankfurter Tagung den Fragen um dieses Spannungsfeld, das unsere klinische Arbeit täglich begleitet, weiter nachgehen. Unsere Überlegungen hierzu haben viele Kolleginnen und Kollegen zu spannenden und anregenden Beiträgen aus ihrer klinischen Erfahrung inspiriert. Mit dem Anliegen, dem Körper und seiner Präsenz im Behandlungszimmer und der weiterhin geheimnisvollen Verschränkung von Körper und Psyche im „Leib sein“ mehr auf die Spur zu kommen, suchen wir den Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Nachdenken miteinander.

Auch interessiert uns im Sinne des Wortes das Tatgeschehen: Was machen wir mit dem Körper und was macht der Körper mit uns? Wir suchen nach Möglichkeiten, diese Vorgänge besser zu verstehen, sie in Sprache zu über-setzen, in Gedanken tiefer gehend zu fassen und das gewonnene Verständnis für die analytisch-therapeutische Praxis fruchtbar zu machen.

Auf dem Campus wird es Raum für rege Diskussionen und viele interessante Begegnungen geben. Daneben wollen wir mit unserem Beiprogramm auch zu einem angenehm entspannenden und anregenden Aufenthalt im kulturell sehr lebendigen und sich stetig wandelnden Frankfurt beitragen.

Zum Festabend am Samstag wird uns der in Frankfurt und Umgebung hochge-schätzte Schauspieler Michael Quast seine eigens zum Tagungsthema sprach-witzig ausformulierten Erfahrungen und Gedanken vortragen – für Frankfurter kein Geheimtipp mehr!

Uns allen wünschen wir eine fruchtbare und gelingende Tagung. Und wir hoffen, dass Sie viele fachlich bereichernde Erkenntnisse und inspirierende Eindrücke von Ihrem Besuch in Frankfurt mit nach Hause nehmen können.

 

11th SYROS SUMMER WORKSHOP

31.05.2019 - 02.06.2019

öffentlich
Veranstalter: EFPP - European Federation for Psychoanalytic Psychotherapy /Association of Psychoanalytic Psychotherapists of Serbia / Group Analytic Society Belgrade
Veranstaltungsort: Hermoupolis Town Hall
Platia Miaouli
841 00 Syros
Griechenland
>> Webseite

ENGLISCH

The Syros Summer Workshop on Psychoanalytic Psychotherapy Studies has become a living tradition in the past 20 years. The Workshop, which takes place every other year in the neoclassical building of the Hermoupolis Town Hall in the Cycladic island of Syros, combines Greek island summer weather with psychoanalytic studies.

It is organised by the Hellenic Association of Child and Adolescent Psychoanalytic Psychotherapy under the auspices of EFPP. From the first Workshop (held on May 1998) EFPP and IPA members from all over Europe have been joining this event in this sunny and picturesque Greek island of Syros.

Successful Workshops of the past enjoyed the presentations of invited speakers like Margot Waddell (U.K.), Jean Begoin, (France), Gianna Williams, (U.K.), Imre Szecsody, (Sweden), Roberto Basile (Italy), Luc Moyson (Belgium), Serge Frisch (Luxembourg), Biddy Youell (U.K.), Prof. R.D. Hinshelwood, Ricky and Louise Emanuel (U.K.), Majlis Winberg Salomonsson & Anders Jacobsson (Sweden), and Ann Horne (U.K.).

The high quality theoretical and clinical presentations in the plenary meetings are discussed in small Anglophone and Francophone groups characterised by a friendly atmosphere, which encourages the exchange of ideas. The same friendly atmosphere accompanies us to the seaside and the local tavernas after each day’s work and is perhaps one of the reasons that most of the Syros Summer Workshop participants keep coming back for the next event.

The 11th Syros Summer Workshop will explore the idea of the ‘Third’: the various forms of the ‘paternal third’, its presence or absence in regard to the multiple and complex forms of contemporary families (e.g. ‘patchwork’ families, single parent families, same sex parents, adoption, IVF treatments, sperm/egg donors, mixed race families, etc.).



Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange