A A A A
Wien, 22.05.2018, 11:46   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Kalender

Diese Rubrik kann von Universitäten, psychoanalytischen Vereinen, Verlagen, Auktionshäusern und Museen genützt werden, um auf ihre Psychoanalyse relevantes Programm aufmerksam zu machen. So soll es für unsere internationalen User schneller möglich sein, zu erfahren, wann und wo der nächste Kongress, die nächste Tagung, Versteigerung oder Buchpräsentation stattfindet. 

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, für weitere Informationen bitte Email an: kalender@derwienerpsychoanalytiker.at



Neid - die aufrichtigste Form der Anerkennung?

14.05.2018 19:00

öffentlich
Veranstalter: DPG-Institut Hamburg
Veranstaltungsort: Thalia Nachtasyl
Alstertor 1
20095 Hamburg
Deutschland
>> Webseite

Neid - die aufrichtigste Form der Anerkennung? Das Thema des psychoanalytischen Salons - wieder im Thalia Nachtasyl!

Neid lebt vom Vergleich. Angesichts eines eigenen Mangelgefühls kann das, was der Andere hat, um so erstrebenswerter erscheinen. Neid entsteht früh in der menschlichen Entwicklung - zwischen Mutter und Kind, im Verhältnis der Geschlechter und der Generationen, in der Gesellschaft beim Vergleich von Fähigkeiten, Besitz und Bedeutung. Entweder spornt Neid an, das Beneidete auch zu bekommen, oder Neid löst Destruktivität aus: andere sollen das Gute auch nicht haben. Neid ist daher verpönt und schwer zu handhaben.
Wie ist Neid zu verstehen, wie wird das Zusammenleben von Neid beeinflusst und lässt sich das ändern?

Beim 6. Psychoanalytischen Salon führen der Soziologe Prof. Sighard Neckel und der Psychoanalytiker Eckehard Pioch aus der Sicht Ihrer Fachgebiete in das Thema ein und diskutieren mit dem Publikum.
Moderation: Torsten Maul (Psychoanalytiker)

PSYCHOANALYTISCHER SALON HAMBURG

14.05.2018 20:00

öffentlich
Veranstaltungsort: Thalia NACHTASYL
Alstertor 1
20095 Hamburg
Deutschland
>> Webseite
zum Thema: NEID - Ein intensives Gefühl mit großer Bedeutung für das Zusammenleben.

Neid lebt vom Vergleich. Angesichts eines eigenen Mangelgefühls kann das, was der Andere hat, um so erstrebenswerter erscheinen. Neid entsteht früh in der menschlichen Entwicklung - zwischen Mutter und Kind, im Verhältnis der Geschlechter und der Generationen, in der Gesellschaft beim Vergleich von Fähigkeiten, Besitz und Bedeutung. Entweder spornt Neid an, das Beneidete auch zu bekommen, oder Neid löst Destruktivität aus: andere sollen das Gute auch nicht haben. Neid ist daher verpönt und schwer zu handhaben.
Wie ist Neid zu verstehen, wie wird das Zusammenleben von Neid beeinflusst und lässt sich das ändern?

Beim 6. Psychoanalytischen Salon führen der Soziologe Prof. Sighard Neckel und der Psychoanalytiker Eckehard Pioch aus der Sicht Ihrer Fachgebiete in das Thema ein und diskutieren mit dem Publikum.
Moderation: Torsten Maul (Psychoanalytiker)

Der Salon ist umgezogen und jetzt beheimatet im Thalia NACHTASYL

Exploring Child Analysis: A Case Presentation, Discussion & Exploration of Training Options

15.05.2018

öffentlich
Veranstalter: New York Psychoanalytic Society & Institute (NYPSI)
Veranstaltungsort: Location to be provided upon registration

New York
U.S.A.
>> Webseite
ENGLISCH

Presenter: Susan Sherkow, M.D.

The evening will feature a case presentation by Dr. Susan Sherkow, who has significant experience in working with Autism Spectrum Disorder (ASD) and other “atypical” children. Dr. Sherkow will discuss how she uses analytic techniques and tools to work therapeutically with this challenging clinical population.
 
It is an opportunity for licensed clinical social workers, psychiatrists, psychologists, psychiatry residents, psychology graduate students and other licensed mental health professionals to learn about child analytic training at NYPSI and how this intensive training program can enhance their theoretical knowledge and clinical skills. We look forward to meeting you and answering your questions.



Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange