A A A A
Wien, 26.04.2018, 23:20   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Kalender

Diese Rubrik kann von Universitäten, psychoanalytischen Vereinen, Verlagen, Auktionshäusern und Museen genützt werden, um auf ihre Psychoanalyse relevantes Programm aufmerksam zu machen. So soll es für unsere internationalen User schneller möglich sein, zu erfahren, wann und wo der nächste Kongress, die nächste Tagung, Versteigerung oder Buchpräsentation stattfindet. 

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, für weitere Informationen bitte Email an: kalender@derwienerpsychoanalytiker.at



Dark Horizons: The Future of Hospital Psychoanalysis

11.04.2018 19:30 - 21:30

öffentlich
Veranstalter: Toronto Psychoanalytic Society & Institute
Veranstaltungsort: Toronto Psychoanalytic Society & Institute
40 St Clair Ave E #203
ON M4T 1M9 Toronto
Kanada
>> Webseite

ENGLISCH

Dark Horizons: The Future of Hospital Psychoanalysis
Presenter
Ronald Ruskin MD, FRCP(C), Dip Psych
Discussant
Peter H. Keefe MD, FRCP(C)

TPS Scientific Meeting: Open to All

RADIO: UNBEWUSST - die Lust am freien Sprechen

11.04.2018 20:00

öffentlich
Veranstalter: Radio Orange 94.0

Wien
Österreich
>> Webseite

Willkommen zur ersten psychoanalytischen Radiosendung live aus Wien!

UNBEWUSST- die Lust am freien Sprechen, auf Radio Orange 94.0 danach an jedem Zweiten Mittwoch im Monat. Die Sendungen können HIER jederzeit nachgehört werden.

Thema der nächsten Sendung:
Psychoanalytisches Arbeiten mit Kindern


Gast der nächsten Sendung:
Mag. Sabine Schreckenthaler, BA pth.
 
Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (Psychoanalyse)
Psychotherapiewissenschafterin
In freier Praxis in 1010 und 1220 Wien und 2412 Wolfsthal
Psychotherapeutische/Psychoanalytische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien
Angestellt im Verein Kinderhilfswerk seit 2012
Eintragen für: Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung (§ 95 Abs. 1a AußStrG)
2012 Abschluss „Bakkalaurea“ (Psychotherapiewissenschaften an der Sigmund Freud Privatuniversität): „Die Bedeutung des psychotherapeutischen Kinderspiels aus psychoanalytischer und pädagogischer Sicht“
2015 Abschluss „Magistra“ (Psychotherapiewissenschaften an der Sigmund Freud Privatuniversität):
„Träume von Kindern im Vorschulalter -Eine qualitative, tiefenhermeneutische Untersuchung nach psychoanalytischen Gesichtspunkten“
Derzeit:
Ausbildung zur Säuglings, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und zur psychotherapeutischen Gutachterin bei der VÖPP
Doktoratsstudium an der Sigmund Freud Privatuniversität

Kontaktinformationen von Mag. Schreckenthaler

Der Mittwochs Salon: DER FILMISCHE UND DER ANALYTISCHE BLICK

11.04.2018 20:00

öffentlich
Veranstalter: ÖAGG Fachsektion Gruppenpsychoanalyse und des Café Korb
Veranstaltungsort: Café Korb
Brandstätte 9
1010 Wien
Österreich
>> Webseite
Eine Psychoanalytikerin und ein Filmemacher, zwei Blickwinkel auf den Menschen, auf universelle Wünsche, Begehren und Schicksale. Was bewegt den Regisseur und Drehbuchautor, was bewegt die Psychoanalytikerin sich auf ihre Art mit dem weiten Reich der Psyche und zwischenmenschlichen Beziehungen zu befassen?

"Mich beschäftigt immer die Frage: Wo will mich der Künstler haben, weist er mich ab, verführt er mich?" Jeanne Wolff Bernstein in DerStandard

„Ich glaube fundamental an genau gestellte Fragen. Sie sind die eigentliche, tiefe Bedeutung des Erzählens, von Kunst überhaupt. Und je genauer und umfassender die Frage gestellt ist, desto verbindlicher ist es auch. Dann setzt sie etwas in Bewegung, generiert Reaktionen, Veränderung. Die genaue Frage ist weit radikaler als die Gesellschaftskritik, die derzeit Kunst häufig so unverbindlich absorbiert.“ Götz Spielmann in Filmdienst

Als Gäste erwarten wir:
GÖTZ SPIELMANN, Filmregisseur und Drehbuchautor. Bis 2010 war er Vorstandsmitglied des Verbands Filmregie Österreich. Seit 2011 leitet Götz Spielmann die Drehbuchklasse an der Filmakademie Wien.
Studium an der Filmakademie Wien bei Harald Zusanek und Axel Corti. Spielmanns Spielfilmdebüt 1990 als Regisseur hatte er mit „Erwin und Julia“. 1993 gewann er mit „Der Nachbar“ den Wiener Filmpreis auf der Viennale. Es folgten „Die Fremde“, 2000, und „Antares“, 2004, dieser lief auf über dreißig internationalen Festivals. Sein nächster Film „Revanche“ wurde für den Oscar 2009 als bester fremdsprachiger Film nominiert. 2010 inszenierte Spielmann sein Theaterstück „Imperium“ am Schauspielhaus Graz. 2013 hatte sein letzter Film „Oktober November“ am 38. internationalen Filmfestival von Toronto seine Weltpremiere.
Zur Einstimmung empfehle ich Ihnen folgende Trailer zu Götz Spielmanns Filmen:
Oktober November, Revanche und Antares

JEANNE WOLFF-BERNSTEIN, Ph.D., Psychoanalytikerin, Lehranalytikerin und vormalige Präsidentin des Psychoanalytic Institute of Northern California, in San Francisco, USA.
Sie lehrt an der Fakultät von Northern California Society of Psychoanalytic Psychology, The Wright Institute in Berkeley, California und The New York University Postdoctoral Program of Psychoanalysis and Psychotherapy, New York und an der Sigmund Freud Universität, Wien. Jeanne Wolff Bernstein war redaktionell an den Journals, Studies in Gender and Psychoanalysis, Contemporary Psychoanalysis und Psychoanalytic Dialogues beteiligt. Seit 2014 ist sie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Sigmund Freud Privatstiftung/Museum Wien.
Sie verfasste zahlreiche Artikel über Psychoanalyse und Kunst und Film. Seit mehreren Jahren begleitet sie die von Frank Stern organisierte Filmreihe „Film Noir“, die im Freud Museum und im Metro Kino gezeigt wurden, mit psychoanalytischen Interpretationen.

Why Psychoanalysis?

11.04.2018 20:00

öffentlich
Veranstalter: Columbia University - Center for Psychoanalytic Training and Research
Veranstaltungsort: Columbia University - Center for Psychoanalytic Training and Research
1051 Riverside Drive
NY 10032 New York
U.S.A.
>> Webseite

ENGLISCH

Child Psychoanalysis Presentation

"Why Psychoanalysis?" is a monthly seminar in which Columbia psychoanalysts present transcripts of psychoanalytic sessions with the goal of highlighting key psychodynamic and psychoanalytic concepts and helping participants develop psychoaanalytic listening skills, including the capacity to appreciate multiple meanings and muptiple determinants in patients´ words and actions.

These events are open to early career psychologists and psychiatrists, clinical psychology graduate students, psychiatry residents, and medical students only.

A free dinner will be served.



IMPRESSUM © 2018 DER WIENER PSYCHOANALYTIKER OFFICE@DERWIENERPSYCHOANALYTIKER.AT COVER: ALEX JANSA KARRIERE AGB PRESSE
Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange