A A A A
Wien, 20.09.2017, 02:24   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Kalender

Diese Rubrik kann von Universitäten, psychoanalytischen Vereinen, Verlagen, Auktionshäusern und Museen genützt werden, um auf ihre Psychoanalyse relevantes Programm aufmerksam zu machen. So soll es für unsere internationalen User schneller möglich sein, zu erfahren, wann und wo der nächste Kongress, die nächste Tagung, Versteigerung oder Buchpräsentation stattfindet. 

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, für weitere Informationen bitte Email an: kalender@derwienerpsychoanalytiker.at



PLAY at the Freud Museum London

19.07.2017 - 10.09.2017

öffentlich
Veranstalter: Freud Museum London
Veranstaltungsort: Freud Museum London
20 Maresfield Gardens
Hampstead

NW3 5SX London
Vereinigte Königreich
>> Webseite

AUSTELLUNG

‘It is only in playing that the individual child or adult is able to be creative and to use the whole personality, and it is only in being creative that the individual discovers the self.’  - Donald W. Winnicott

We all play. We all need play. Play is at the core of development, of creativity, of mental health. It is a source of fun, a way of dealing with anxieties, of creating something new, of building relationships. It helps to define who we are and what we can do.

Using storytelling, art works, oral histories and interactive games, this exhibition will explore play and its many meanings in psychoanalysis. It will look at play in the work of Sigmund and Anna Freud and other key figures, both in psychoanalytic history and today. It also aims to entice people of all ages to play at the Freud Museum, with an open invitation: Come and play!


Exhibition kindly supported by Kings College London

SEMINAR: TRIEB, KÖRPER, SEGREGATION, OPFER

08.09.2017 - 10.09.2017

öffentlich
Veranstalter: Neues Lacan´sches Feld Österreich
Veranstaltungsort: Praxis Magda Sorger-Domenigg
Josefstädter Straße 69/5
1080 Wien
Österreich
>> Webseite

3 - tägiges klinisches Seminar

mit Avi Rybnicki

Kosten: € 250,- (zuzüglich Unkostenbeitrag für Raummiete und Verpflegung)
Koodinator: Markus Zöchmeister

Anmeldung an markus.zoechmeister@gmx.at 
Literaturangaben werden rechtzeitig zugesendet

Selbst / Portrait

09.09.2017 - 21.09.2017

öffentlich
Veranstalter: Verein Kunst, Psychoanalyse und Kultur mit der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und des Psychoanalytischen Seminars Zürich
Veranstaltungsort: Theater der Künste
Gessnerallee 13
8001 Zürich
Schweiz
>> Webseite

Das Selbst / Portrait als Versuch einer Identitätsbildung gibt es nicht nur als Bild, ebenso als Erzählung, als Bewegung und Geste, als Namen und als Spur. So mannigfaltig seine Erscheinungen sind, so prekär ist sein Status – und umso dringlicher die Forderung nach Eindeutigkeiten und klaren Definitionen und Grenzen. Diese Veranstaltung will dieser Dynamik des Selbst und seiner Bildungen im Austausch und in der Auseinandersetzung von unterschiedlichen Beiträgen aus Psychoanalyse, der Naturwissenschaften, der Philosophie und den Künsten nachgehen.

Verein Kunst, Psychoanalyse und Kultur
Der Verein Kunst, Psychoanalyse und Kultur bezweckt die Initiierung, Konzeption und Durchführung von interdisziplinären Projekten und Anlässen, die relevante gesellschaftliche Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven zugänglich machen und eine vertiefte systemische Auseinandersetzung ermöglichen. Durch die Vernetzung und Vermittlung verschiedener Kultursparten, Naturwissenschaften, der Philosophie und Psychologie eröffnet er neue Zugänge und Interaktionsmöglichkeiten. Die Gründungsmitglieder sind die nachfolgend erwähnten Personen.

Olaf Knellessen
Dr. phil., Psychoanalytiker in eigener Praxis in Zürich, Mit-Initiant und Mit-Organisator des interdisziplinären Preises des Psychoanalytischen Seminars Zürich The Missing Link, Vortrags- und Dozententätigkeit, Mit-Organisator verschiedener Tagungen und Veranstaltungen im Bereich von Psychoanalyse, Kunst und Kultur, zahlreiche Publikationen in diesem Bereich, gerade ist im Seismo-Verlag das Buch Mode und Moden erschienen.

Claudia Maria Lehner
Künstlerin, Atelier in Winterthur, Einzel- und Gruppenausstellungen, kuratorisches Engagement in verschiedenen Kunsträumen und Lehrtätigkeit in gestalterischen Ausbildungen.

Raphael Perret
MAS Szenografie, Künstler mit Atelier in Zürich und Ausstellungen im In- und Ausland. Beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von physischen und virtuellen Räumen sowie dem Schliessen von Kreisläufen z.B. in einer vertieften Auseinandersetzung mit Elektroschrott.

Giaco Schiesser
Prof., Professor für Kultur- und Medientheorien und Direktor des Departements Kunst & Medien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK); Gastprofessor für künstlerische und wissenschaftliche Promotionen an der Kunstuniversität Linz und Mitglied des Executive Board der Society for Artstic Research (SAR).

Bohdan Stehlik
ist neben seiner künstlerischen Tätigkeit seit 2000 Dozent an der Haute École d’Art et de Design Genève (HEAD) und Gastdozent an verschiedenen Schweizer Hochschulen. Seit 2006 entstehen hauptsächlich Werke in Zusammenarbeit mit Una Szeemann.
Gruppen- und Einzelausstellungen u. a. Museo Cantonale d’Arte Lugano, Lyon Biennale of Contemporary Art, CAC Vilnius, Contour Biennale Mechelen, Landesgalerie Linz.

Una Szeemann
ist nebst ihrer künstlerischen Tätigkeit auch bei Publikationen und in kuratorischen Projekten involviert. Seit 2006 entstehen hauptsächlich Werke in Zusammenarbeit mit Bohdan Stehlik. Vorträge, Seminare und Gastdozenturen an verschiedenen Kunsthochschulen im In- und Ausland.
Gruppen- und Einzelausstellungen u. a. Manifesta 11, Museo Cantonale d’Arte Lugano, 21er Haus Wien, Nam June Paik Art Center Korea, Lyon Biennale of Contemporary Art, La Biennale di Venezia.

Forum: Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs

09.09.2017 18:00

öffentlich
Veranstalter: Neues Lacan´sches Feld Österreich
Veranstaltungsort: Brotfabrik Wien - Ankersaal
Absberggasse 27
Stiege 3
3. Stock
1100 Wien
Österreich
>> Webseite
Forum: Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs

mit Jacques-Alain Miller
Lilia Mahjoub(Präsidentin der New Lacanian School)

Eine Grußbotschaft des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen



IMPRESSUM © 2017 DER WIENER PSYCHOANALYTIKER OFFICE@DERWIENERPSYCHOANALYTIKER.AT COVER: ALEX JANSA KARRIERE AGB PRESSE
Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange