A A A A
Wien, 18.08.2017, 03:16   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Kalender

Diese Rubrik kann von Universitäten, psychoanalytischen Vereinen, Verlagen, Auktionshäusern und Museen genützt werden, um auf ihre Psychoanalyse relevantes Programm aufmerksam zu machen. So soll es für unsere internationalen User schneller möglich sein, zu erfahren, wann und wo der nächste Kongress, die nächste Tagung, Versteigerung oder Buchpräsentation stattfindet. 

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, für weitere Informationen bitte Email an: kalender@derwienerpsychoanalytiker.at



PLAY at the Freud Museum London

19.07.2017 - 10.09.2017

öffentlich
Veranstalter: Freud Museum London
Veranstaltungsort: Freud Museum London
20 Maresfield Gardens
Hampstead

NW3 5SX London
Vereinigte Königreich
>> Webseite

AUSTELLUNG

‘It is only in playing that the individual child or adult is able to be creative and to use the whole personality, and it is only in being creative that the individual discovers the self.’  - Donald W. Winnicott

We all play. We all need play. Play is at the core of development, of creativity, of mental health. It is a source of fun, a way of dealing with anxieties, of creating something new, of building relationships. It helps to define who we are and what we can do.

Using storytelling, art works, oral histories and interactive games, this exhibition will explore play and its many meanings in psychoanalysis. It will look at play in the work of Sigmund and Anna Freud and other key figures, both in psychoanalytic history and today. It also aims to entice people of all ages to play at the Freud Museum, with an open invitation: Come and play!


Exhibition kindly supported by Kings College London

Lektüregruppe zu Geneviève Morel, Das Gesetz der Mutter

25.08.2017 18:00

öffentlich
Veranstalter: PsyBi - Psychoanalytische Bibliothek Berlin
Hardenbergstr. 9
10623 Berlin
Deutschland
>> Webseite
Lektüregruppe zu Geneviève Morel, Das Gesetz der Mutter

Leitung: Birgit Meyer zum Wischen

Nächster Termin: Geneviève Morels soeben auf Deutsch bei Turia und Kant erschienenes Buch "Das Gesetz der Mutter" bietet für die psychoanalytische Praxis neue, grundlegende Perspektiven, indem es von Lacans Theorie des Sinthoms ausgehend diverse klinische Phänomene als kreative, singuläre Verknüpfungen von Realem, Symbolischem und Imaginärem konzeptualisiert. Dieser Zugang ermöglicht, über eine Theoretisierung des Symptoms als Metapher und Ausdruck des Phantasmas hinaus, es als jeweils besondere Form der Bewältigung des Genießens und seiner Ausarbeitung zu begreifen. Morels Begriff der Verlängerung des Sinthoms erlaubt darüber hinaus, verschiedene Formen transgenerationaler Übermittlung und die Funktion der Übertragung in der Kur besser zu verstehen. Mein Anliegen ist, Morels neue klinische Betrachtungsweisen mit den Erfahrungsbereichen der Teilnehmer zusammen zu denken. Ein Abend mit der Autorin ist für die zweite Jahreshälfte geplant. Vorherige Anmeldung bei psychoberlin@web.de oder unter 030-20984402 wünschenswert. Teilnahmegebühr: 15 € pro Quartal



IMPRESSUM © 2017 DER WIENER PSYCHOANALYTIKER OFFICE@DERWIENERPSYCHOANALYTIKER.AT COVER: ALEX JANSA KARRIERE AGB PRESSE
Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange