A A A A
Wien, 04.12.2016, 00:45   DEUTSCH / ENGLISH




Angemeldet bleiben



Leitartikel der Woche

Die Wahl eines Ehepartners und der Ödipus Komplex

Autor/in: Toghrul Salamzade

(Auch diesmal steht der Autor unseren Usern im Forum wieder eine Woche lang für Fragen und Diskussionen zur Verfügung!)

Ödipus Komplex

Der Ödipuskomplex ist einer der Kerngedanken von Sigmund Freuds Theorien. Heute im Besonderen ist es Allgemeinwissen (auf jeden Fall hat man davon schon mal gehört). Häufig kann man sehen wie die Erziehungsberechtigten, welche erst lernen müssen zu verstehen, zu "ertragen", wenn ihr/e Kleine/r dazu verdammt sind diesen Komplex zu haben und wie man dagegen ankämpft. Um diese Probleme zu beantworten, sollten wir zuerst begreifen, wer Ödipus ist. Wie durch den alten griechischen Mythos angedeutet, war es der Name eines Kindes, das die Frau von König Laios vom Theben geboren hatte. In der Tat, schon vor seiner Geburt, warnten Propheten Laios, dass sein eigenes Kind der Grund für seinen Tod sein würde. Auf den Befehl seines Vaters haben Söldner seine Füße durchstochen (Oidipus bedeutet „Schwellfuß"), ihn verstoßen und aus der königlichen Residenz in die Wildnis gebracht.

Der Jüngling, sei es wie es mag, biss nicht ins Gras, sondern wurde vielmehr gerettet und aufgezogen durch Außenseiter, die er zu der Zeit als seine Familie ansah. Ödipus entwickelt sich durch das ein oder andere Mittel bis er die Vorhersage hörte, sich mit ihr identifizierte, und er erschrocken das Haus verließ, mit dem Wunsch die Vorhersage abzuwenden. Das Schicksal (wie immer bei den alten Griechen, war konstant und allwirksam) führte ihn zusammen mit einem Fremden - Laem, den er als Folge während des daraus resultierenden Kampfes tötet. Später, in der Nähe der Stadt Theben, konnte er eine große Tat vollbringen indem er eine Kreatur, die die Stadtbewohner terrorisierte, tötete. Begeisterte Bewohner von Theben erkoren ihn auf die leere Stellung des Königs, wobei Ödipus, wie es damals Sitte war, die Witwe von Laius ehelichte, ohne zu wissen, dass es seine eigene leibliche Mutter war. Die Geschichte hörte dort nicht auf und hatte noch viele traurige Resultate, die in diesem Fall nicht so kritisch für uns sind.
>> weiter

Kalender

 

Feuilleton

"Die Entwicklungsfreude der Schulkinder"

Autor/in: Sabine Schreckenthaler

Das Buch gliedert Frau Diem-Wille in fünf große Kapitel: Körper und Psyche der Latenz, Latenzzeit: Entwicklung des Denkens und des Lernens, Latenzkinder in Therapie, die Bedeutung des Lesens in der Latenzphase und Ausblick und Perspektiven.
Von Beginn an ist auffallend, dass das Buch sehr viele lebensinhaltliche und therapeutische Beispiele bereithält, was mir persönlich sehr zusagt. Das Buch liest sich daher sehr flüssig und angenehm, kurzen theoretischen Einführungen folgen meist Beispiele. Ebenso werden Zeichnungen von Kindern in der Latenzphase interpretiert, was einen sehr gegenstandsbezogenen Zugang zur praktischen Kindertherapie liefert. Ebenso lockert die Interpretation von Zeichnungen dazu ein, länger die Bilder zu betrachten und eigenen Gedanken zu folgen.
Am Beginn werden die körperliche, emotionale und psychosexuelle Entwicklung sowie die Entwicklung der Abwehrmechanismen beschrieben.
Sigmund Freud, Melanie Klein, Jean Piaget und Wilfried Bion
>> weiter



Radio

Willkommen zur ersten psychoanalytischen Radiosendung live aus Wien!
UNBEWUSST- die Lust am freien Sprechen findet jeweils am zweiten Mittwoch jeden Monat auf Radio Orange 94.0, um 20 Uhr statt!
Die Sendungen können jederzeit HIER nachgehört werden.



Rätsel

Wo. 46/2016


Es geht um die Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie,
"major" ist der erste Hinweis,
"minor" der zweite.
Wen suchen wir?

Adventskalender




>> Link zum Shop

News


Liebe Leser!

In Kürze präsentieren wir den Gast der nächsten Radiosendung!

Wir SUCHEN noch bis 15. Dezember 2016 eine/n neue/n RadiomoderatorIn!
Mehr unter KARRIERE!
>> weiter

Aus unserem Forum!


Aktuell diskutieren wir zu Sigmund Freuds "3 Abhandlungen zur Sexualtheorie" und schauen wohin uns das führen wird...

Kostbarkeit



Fantasia of the Unconscious.
LAWRENCE, D. H.
Erstausgabe £7,500.-
bei Interesse bitte mail an:
antiquariate@derwienerpsychoanalytiker.at

Gute Lektüre!



Kaddish and Other Poems.
GINSBERG, Allen [Psychoanalytiker]
£375
bei Interesse bitte mail an:
antiquariate@derwienerpsychoanalytiker.at

Rarität



Boners; [together with] More Boners.
SEUSS, Dr.
[Mit Widmung an Arnold A. Rogow, Psychoanalytiker]
Erstausgabe £3,000
bei Interesse bitte mail an:
antiquariate@derwienerpsychoanalytiker.at


IMPRESSUM © 2016 DER WIENER PSYCHOANALYTIKER OFFICE@DERWIENERPSYCHOANALYTIKER.AT COVER: ALEX JANSA KARRIERE AGB
Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange
freud